Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft

Trauerbegleitung

Trauerbegleitung

Der Abschied von einem lieben Menschen fällt schwer. Aber Zurückgebliebene sind mit ihren Ängsten und ihrer Trauer nicht allein. Wir möchten trauernde Menschen in dieser schweren Lebensphase stärken und unterstützen – denn wir wissen, dass Menschen ihr Leben auch in Trauer bewältigen können.

Unsere Psychologen und Trauerfachberater begleiten Betroffene (Kinder und/oder Erwachsene) in Trauereinzelgesprächen und in kleinen Gruppen.

Hierbei bieten wir unterstützende Methoden an:

  • Kommunikation und Bewältigungsarbeit, auch möglich in Zusammenarbeit mit Pferden
  • Erarbeiten von Ritualen
  • Genogrammarbeit (Betrachtung von Familienbeziehungen) Mehrgenerationenarbeit
  • kreative Ausdrucksformen (z. B. Skulpturarbeit)

 

Die Angebote stehen allen Trauernden offen, auch wenn die schwerstkranken Angehörigen nicht von der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft begleitet wurden oder werden. Insbesondere Kinder und Jugendliche finden bei uns jederzeit Unterstützung und Beistand.

Treffen der Trauergruppen: jeden letzten Montag im Monat von 17:00–19:00 Uhr im Anhalt-Hospiz Dessau

Ansprechpartnerin:

Ruth Messing-Harneit Psychologische Beratung, Leitung Trauerkurse Dipl. Psychologin