Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft

Beratungsstelle

Wenn es ums Leben geht

Die Mitarbeiter der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft haben für Sie einen kostenfreien Beratungsdienst eingerichtet, der sich an Ratsuchende, Betroffene und Angehörige gleichermaßen richtet.

Wir werden Ihnen zur Seite stehen und Wege aufzeigen, damit Sie Ihre eigene und die Situation Ihrer Familie annehmen können. Selbst wenn Sie noch gar nicht unmittelbar handeln müssen – zu wissen, welche Möglichkeiten der Versorgung und Begleitung es gibt und wie diese in Anspruch zu nehmen sind, gibt Ihnen ein Gefühl der Sicherheit und der Ruhe. Somit können Sie sich vorbereiten und haben die Möglichkeit, die verbleibende Lebenszeit so zu gestalten, wie Sie es selbst wollen – im Kreise Ihrer Familie und Angehörigen, im Hospiz, zu Hause oder einfach genau dort, wo Sie es wünschen.


In unserer Beratungsstelle erhalten Sie Informationen zu:

  • den Möglichkeiten, Voraussetzungen und auch Grenzen der ambulanten Behandlung und Begleitung durch Pflegefachkräfte in vertrauter Umgebung (zu Hause oder in Pflegeeinrichtungen)
  • Spezialisierte Versorgung und Unterstützung für Kinder und Jugendliche mit unheilbaren Erkrankungen und deren Familien. Bitte sprechen Sie uns auch für eine zeitweise Begleitung an, wenn Sie als Eltern und Pflegepersonen einen Urlaub planen oder eine Auszeit brauchen.
  • Beratung zur Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht
  • Pflegerische  und psychosoziale Beratung von pflegenden Angehörigen
  • Beratung bei der Antragstellung bei Kranken-, Pflegekassen sowie Ämtern
  • Behandlung auf der klinischen Palliativstation des Diakonissenkrankenhauses Dessau durch Einweisung Ihres Hausarztes
  • Begleitung im Anhalt-Hospiz Dessau und im Hospiz Zerbst
  • dauerhafte oder zeitweise Betreuung und Fachpflege auf der außerklinischen Beatmungs- und Intensivpflegestation der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH
  • Hilfe und Beistand bei schwieriger Trauerbewältigung durch geschulte Therapeuten in kleinen Gruppen oder nach Vereinbarung in Einzelsitzungen

Als besonderes Angebot bieten wir:

  • eine Beratung in ethischen Krisensituationen, wie: Unklarheiten bezüglich der Behandlung und Versorgung. Im Vordergrund steht hierbei eine Unterstützung in der Entscheidungsfindung.

Wir sind für Sie da, als begleitendes Netzwerk in einer Zeit bevorstehender, vielfältiger Veränderungen mit vielen Fragen und auch Ängsten. Nutzen Sie unser individuelles Beratungsangebot und vereinbaren Sie einen Termin zu einem persönlichen Gespräch.

In dringenden Fällen oder in Krisensituationen können Sie uns über die zentrale Rufnummer 0340 650196-0 jederzeit erreichen.

Meine Vorsorge – Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung und Betreuungsverfügung

Es liegt in unserem Naturell, dass wir uns nicht gern mit dem Thema Vergänglichkeit beschäftigen. Was wird im Alter einmal sein oder wie geht es nach einem Unfall oder dem Wissen um eine lebensbedrohliche Krankheit weiter? Wir möchten Ihnen helfen, all diese Fragen für sich oder für Ihre Angehörigen rechtzeitig zu klären.

Um eigene Vorstellungen und Wünsche im Umgang mit einer gesundheitlichen Ausnahmesituation schriftlich fixieren zu können, wurde im Jahr 2009 die Möglichkeit einer Patientenverfügung im Bürgerlichen Gesetzbuch verankert. Vor diesem rechtlichen Hintergrund haben wir die Broschüre „Meine Vorsorge“ erarbeitet. Darin finden Sie Vorlagen für eine Patientenverfügung, eine Vorsorgevollmacht sowie eine Betreuungsverfügung. Diese kostenfreie Formularsammlung wurde durch den Theologischen Beirat im Zusammenwirken mit unserem Klinischen Ethikkomitee und unter Einbeziehung externer juristischer Expertise erarbeitet.

Sie können die Broschüre oder die einzelnen Formulare auf dieser Seite herunterladen oder eine gedruckte Fassung kostenlos in der Einrichtung abholen.

Vorsorgevollmacht

Mit Ihrer Vorsorgevollmacht ermöglichen Sie den Bevollmächtigten die Vertretung in Ihren Vermögens- sowie Ihren persönlichen Angelegenheiten.

Vorsorgevollmacht
Vorsorgevollmacht Download

Patientenverfügung

Die Patientenverfügung dient Ihren bevollmächtigten Personen, Ihren Willen für eine medizinische und pflegerische Betreuung zu verwirklichen. Sie schließt auch den Umgang mit lebenserhaltenden Maßnahmen oder einem etwaigen Behandlungsabbruch ein.

Patientenverfügung
Patientenverfügung Download

Betreuungsverfügung

Für den Fall, dass sie infolge einer psychischen, körperlichen, geistigen oder seelischen Krankheit oder Behinderung Ihre Angelegenheiten nicht mehr selbst besorgen können, vermeiden Sie mit einer Betreuungsverfügung die Bestellung einer Betreuerin bzw. eines Betreuers nach den §§ 1896 ff. BGB oder vergleichbaren Vorschriften.

Betreuungsverfügung
Betreuungsverfügung Download

Gesamtbroschüre "Meine Vorsorge"

Vorsorgevollmacht – Patientenverfügung – Betreuungsverfügung

Die gesamte Broschüre nebst aller Erklärungen und Formulare können Sie sich hier kostenfrei zur weiteren Verwendung herunterladen.

Meine Vorsorge
„Meine Vorsorge“ Download

Andrè Karn exam. Altenpfleger; Palliativfachpfleger Pflegedienstleitung Stationäres Hospiz Dessau

Anja Stiller Stellvertretung Pflegedienstleitung Stationäres Hospiz Dessau