Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Das ambulante Palliative-Care-Team der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft versorgt, betreut und begleitet Menschen in der letzten Lebensphase in ihrer vertrauten Umgebung – zu Hause, im Alten- oder Pflegeheim oder dort, wo sie gern sein möchten.

Die Erhaltung der Lebensqualität und der größtmöglichen Unabhängigkeit der Patienten und Familien leitet das Denken und Handeln der Ärzte, Schwestern, Pfleger, der Psychologin und der ehrenamtlichen Mitarbeiter. Wissen und Kompetenzen des Palliative-Care-Teams ermöglichen eine ganzheitliche Versorgung für Geborgenheit, Schutz und Sicherheit schwerstkranker Menschen auch außerhalb einer stationären Einrichtung.

Ziele
  • Erhalt und gegebenenfalls Wiederherstellung der Lebensqualität der Betroffenen und deren Familien
  • beste medizinische Versorgung in der vertrauten häuslichen Umgebung, in der Kurzzeitpflege und in Alten-/Pflegeheimen
  • Linderung quälender Krankheitssymptome und körperlicher Leiden – insbesondere Schmerzen, Magen- und Darmbeschwerden sowie Luftnot
  • Linderung seelischer und psychischer Belastungen aller Betroffenen
  • Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung

Die ambulante Versorgung durch das Palliative-Care-Team soll Krankenhausaufenthalte auf ein notwendiges Minimum reduzieren.

Voraussetzungen

Wenn Sie eine spezialisierte ambulante Palliativversorgung zu Hause oder im Pflegeheim wünschen, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hausarzt oder unserem Palliative-Care-Team in Verbindung. Die Kriterien für eine Versorgung sind im § 37b Sozialgesetzbuch 5 (SGB V) geregelt:

  • unheilbare Erkrankung in weit fortgeschrittenem Stadium
  • begrenzte Lebenserwartung

Nach einem persönlichen Gespräch mit dem Palliative-Care-Team und dem Betroffenen bzw. den Angehörigen, sowie einem Besuch zu Hause oder im Krankenhaus, übernehmen wir für die Betroffenen alle erforderlichen Schritte. Der betreuende Palliativmediziner wird sich eigenständig mit Ihnen in Verbindung setzen.

Versorgungsumfang

Das Palliative-Care-Teams gewährleistet eine 24-Stunden-Ruf- und Einsatzbereitschaft. Für eine bestmögliche symptomorientierte und seelsorgliche Begleitung suchen wir Sie binnen 30 bis 60 Minuten auf. Die palliativmedizinisch-pflegerische Versorgung erfolgt durch spezialisierte Ärzte und Pflegekräfte.

Schwerpunkte der Versorgung

  • Behandlung von Krankheitssymptomen, insbesondere:
  • Schmerztherapie
  • Versorgung von Portsystemen und Drainagen
  • Infusionstherapie
  • 24-Stunden-Ruf-und Einsatzbereitschaft qualifizierter Ärzte
  • 24-Stunden-Ruf-und Einsatzbereitschaft durch qualifizierte Pflegefachkräfte
  • regelmäßige Hausbesuche nach individueller Absprache
  • Organisation von medizinischen und pflegerischen Hilfsmitteln
  • Versorgung mit Medikamenten
  • Vermittlung ehrenamtlicher Helfer des ambulanten Hospizdienstes
  • Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten, Pflegeheimen und dem Hausarzt
Finanzierung

Das Palliative-Care-Team ergänzt mit der spezialisierten Palliativversorgung das bestehende Versorgungsangebot der Hausärzte, Ambulanter Pflegedienste und die Versorgung in stationären Pflegeeinrichtungen.

Für die Betroffenen entstehen in der spezialisierten Palliativversorgung keine zusätzlichen Kosten. Nach Beantragung der Versorgung werden die Kosten von den Krankenkassen übernommen.

Dr. med. Günther Scheithauer Chefarzt Facharzt für Anästhesiologie, Zusatzbezeichnung Palliativmedizin und spezielle Schmerztherapie

Sandra Gelbhaar Teamleitung Palliative-Care-Team exam. Krankenschwester Palliativfachpflege