Startseite :: Kontakt  ::  Leitlinie zur Informationssicherheit :: Datenschutzerklärung :: Impressum

 

Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH

Zentrum für Hospiz- und Palliativversorgung sowie außerklinische
Beatmungs- und Intensivpflege an den Standorten Dessau-Roßlau und Zerbst

edia.con gemeinnützige GmbH

 
 
Stationäres Anhalt-Hospiz Dessau
Stationäres Anhalt-Hospiz Zerbst
Gast werden & Finanzierung
Ehrenamt und ambulanter Hospizdienst
Förderkreise
Palliativstation
Häusliche Palliativversorgung
Hospiz-Mobil
Kinder und Jugendliche
Beatmungs- und Intensivpflege
Seelsorge & Trauerbegleitung
Praktika
Spenden
Kontakt
So erreichen Sie uns
Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH

Kühnauer Str. 40
06846 Dessau-Roßlau

Tel.: 0340 / 65 01 96 - 0
Fax: 0340 / 65 01 96 - 129

E-Mail schreiben


Anhalt-Hospiz-Zerbst

Breitestein 64
39261 Zerbst

Tel.: 03923 / 48518-0
Mobil: 0173 / 6954529

E-Mail schreiben

CORONAVIRUS (COVID-19)
Wichtige aktuelle Hinweise

Eingeschränkte Besuchszeiten für die Palliativstation und die Beatmungsstation

Aufgrund der aktuellen Situation mit dem Corona-Virus sind die Besuchszeiten der Palliativstation und der Beatmungsstation eingeschränkt. Die Patienten bzw. Bewohner dürfen 1 x wöchentlich Besuch erhalten. Dabei ist die Besuchszeit auf 1 Stunde in der Zeit von 15 - 18 Uhr beschränkt. Pro Besuch ist eine Person zugelassen.

Für jeden Besuch ist es notwendig, sich auf der Besucherliste einzutragen, welche sich im Zimmer befindet und den Besucherschein vom diensthabenden Personal ausfüllen zu lassen. Vor dem Betreten des Patienten- bzw. Bewohnerzimmers ist ein Besucherkittel anzuziehen und Handschuhe aufzusetzen, sowie ein Mundnasenschutz anzulegen.

Für Fragen oder in dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an das Pflegepersonal: Telefon 0340 650196-130.

Liebe Patienten, liebe Gäste, liebe Angehörige,

alle Begleitungsangebote der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH stehen Ihnen trotz der erschwerten aktuellen Situation in der Corona-Krise unter Beachtung besonderer Hygienemaßnahmen zur Verfügung:

>> Die Aufnahme von Gästen in unsere stationären Hospize in Dessau und Zerbst ist weiterhin möglich.
Für eine stationäre Aufnahme im Anhalt-Hospiz Dessau beraten wir Sie gerne unter 0340 650196-0.
Das Anhalt-Hospiz Zerbst nimmt Ihre Anrufe unter 03923 48518-0 entgegen.
>> Ebenso ist die spezialisierte, ambulante Palliativversorgung (SAPV) unheilbar erkrankter Menschen
in ihrer vertrauten Umgebung rund um die Uhr gesichert.

Das Palliative-Care-Team ist nach wie vor unter 0340 650196-133 kontinuierlich erreichbar.
>> Trauerbegleitung - Angehörige, die unter dem Verlust eines geliebten Menschen leiden, sind aufgrund der aktuellen außergewöhnlichen Situation zusätzlich belastet und verunsichert.
Sie können sich unter 0340 6502-1910 an die Mitarbeiter der Trauerbegleitung wenden.
>> Die Zuweisung und Aufnahme auf die Palliativstation ist nach wie vor möglich.
Für Fragen und Gespräche kontaktieren Sie uns bitte unter 0340 650196-130.
>> Hilfe und Unterstützung im Falle einer unheilbaren Erkrankung von Kindern- und Jugendlichen
Die Begleitung betroffener Kinder und Jugendlicher und deren Familien ist weiterhin gewährleistet.
(Telefon 0340 650196-0 oder 0152 08926193)
>> Die Aufnahme in das Zentrum für Beatmungs- und Intensivpflege von Patienten mit entsprechendem Bedarf ist nicht eingeschränkt.
Auskünfte erteilen wir Ihnen gerne unter 0340 650196-130.

Wir sind uns bewusst, dass unsere Gäste und Patienten zur Gruppe der am meisten gefährdeten Personen gehören und nehmen die besonderen Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie sehr ernst. Bitte achten auch Sie auf die aktualisierten Hinweise an den Eingängen und befolgen Sie die Anweisungen unserer Mitarbeiter.

So schützen Sie Ihre Mitmenschen und sich selbst!





Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH

Die spezialisierte ambulante Palliativversorgung in der eigenen Häuslichkeit, die klinische Palliativstation des Diakonissenkrankenhauses, die Arbeit ehrenamtlicher Begleiter des ambulanten Hospizdienstes und die Versorgung in den stationären Hospizen in Dessau und Zerbst sichern in ihrer gemeinschaftlichen Arbeit die Begleitung schwerkranker Menschen und deren Angehörigen in unserer Region. Hospize sind Orte zum Kommen, Bleiben und Abschied nehmen - Orte, wo Schwerkranke und Sterbende Gäste sind. Wie auch in der ambulanten Versorgung steht hier die Lebensqualität und nicht die Krankheit im Mittelpunkt. Es ist ein Kommen und Bleiben für Angehörige und Begleitende möglich, und ein würdevolles Gehen, das nicht unbemerkt, sondern bewusst geschieht.

Für viele Situationen, die Sie oder Ihre Angehörigen allein kaum bewältigen können, gibt es sowohl in Dessau-Roßlau als auch in Zerbst Möglichkeiten der Unterstützung, sodass schwerkranke Menschen dort versorgt und begleitet werden können, wo sie es selbst wünschen. Die Aufnahme in unsere stationären Hospize erfolgt für die Betroffenen ohne finanzielle Belastung. 95% der Kosten für den Aufenthalt im Hospiz werden von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. Für die übrigen 5% und die Arbeit des ambulanten Hospizdienstes bitten wir Sie um Unterstützung in Form einer Spende.

Neben der ambulanten und stationären Palliativ- und Hospizversorgung hält die Anhaltische Hospiz- und Palliativgesellschaft seit 2013 eine spezialisierte Pflegeeinheit für außerklinische Beatmung und Intensivpflege mit neuen Plätzen vor, die ärztlich durch das Diakonissenkrankenhaus Dessau betreut wird.


Das Team der Anhaltischen Hospiz- und Palliativgesellschaft gGmbH ist 24 Stunden für Sie da!


Die Aufnahme in unser Hospiz erfolgt für die Betroffenen ohne finanzielle Belastung.
95% der Kosten für den Aufenthalt im Hospiz werden von den Kranken- und Pflegekassen übernommen.
Die übrigen 5% müssen über Spendengelder finanziert werden.


Nachfolgender Video-Trailer gibt Ihnen einen kurzen Einblick in Hospiz, Palliativstation und außerklinische
Beatmungspflege.